„Spontane, zuverlässige und flexible Nutzung unserer Motorräder kommt sehr gut an“

Stefan Stark, Rent A Ride Projektleiter von BMW Motorrad

Die Destination deiner Wahl, eine neuwertige BMW unter dir, und keine Sorgen, wie man das Bike zum Urlaubsort beziehungsweise wieder nach Hause bekommt – diese Erfahrung machen gerade unsere Gewinner von „Abenteuer Motorrad“ (tägliches Live-Update hier), und dieses Service bietet BMW Rent A Ride.

Stefan Stark, der Rent A Ride Projektleiter von BMW Motorrad im SPEEDWEEK.com-Interview über

Stefan, „Rent A Ride“ erklärt sich eigentlich von selbst. Kannst du dennoch kurz erklären, was das Besondere an dem Service ist?
Rentaride.com ist die international ausgerichtete Vermietplattform von BMW Motorrad. Egal, ob du ein BMW Bike ausführlich testen, eine Wochenendausfahrt unternehmen oder deinen Auslandsaufenthalt mit einer BMW Riding-Experience anreichern möchtest, die teilnehmenden BMW Händler werden dir helfen! Aktuell findest du Mietangebote für ca. 1.000 neuwertige und top ausgestattete Bikes aus sämtlichen Erlebniskategorien – natürlich auch die neuesten Modelle wie beispielsweise unser jüngstes Mietglied im Heritage-Segement, die R18/classic. Sämtliche Motorräder können inkl. Zubehör und Fahrerausstattung auf www.rentaride.com in Echtzeit und 24/7 gebucht werden. Das Bike wird zum gewünschten Zeitpunkt beim bevorzugten BMW Motorrad Partner auf dich warten.

Rent A Ride formulierte 2020 in einer Presseaussendung das ehrgeizige Ziel, 2021 weltweit Spitze in diesem Segment der Motorradvermietung einzunehmen. Ist euch das gelungen? Wie viele Partner in wie vielen Ländern gibt es aktuell?
Rent A Ride ist mittlerweile mit über 200 Vermietpartnern in 19 Ländern die größte Motorradmietplattform weltweit. Und wir werden auch in den nächsten Jahren neue Märkte anschließen und die Abdeckung innerhalb der Märkte weiter ausbauen.

Rent A Ride ist mittlerweile mit über 200 Vermietpartnern in 19 Ländern die größte Motorradmietplattform weltweit.

Ihr arbeitet mit „Data Analytics“ um die Logistik zu optimieren. Heißt das, ihr beobachtet das Mieterverhalten sowie saisonale Präferenzen, um vorauszusehen, welche Bikes wo gebraucht werden?
Mittels Data Analytics prüfen wir welche Bikes in welchen Regionen wie stark gebucht werden. Darüber hinaus stimmen wir uns mit den BMW National Sales Companies ab, welche Modelle sie für die Zukunft relevant halten. Auf dieser Basis geben wir unseren Partnern landesspezifische Empfehlungen für eine optimale Vermietflotte, welche perfekt den lokalen Kundenbedürfnissen entspricht.

Das Angebot wird laufend erweitert – wie etwa Gruppenbuchungen, 1-way rental. An welchem heißen Eisen schmiedet ihr gerade?
Wir arbeiten derzeit intensiv an unserem vollständig neuen Webauftritt, der 2022 kommen wird. Das Konzept dafür wurde in einem iterativen Prozess mit mehreren internationalen Kundengruppen entwickelt um sicherzustellen, den Flow für unsere User noch einfacher und komfortabler zu gestalten. Aufgrund von Kundennachfragen zeigen wir mittlerweile auch einige exklusive Routenvorschläge inklusive Bikeempfehlungen, die von unsere ortskundigen BMW Partnern kommen – wir planen diesen Bereich weiter auszubauen. Übrigens, wir freuen uns grundsätzlich über Feature- oder Angebotswünsche unserer User, die sich dazu gerne an service@rentaride.com wenden können!

In vielen Bereichen sind Sharing-Modelle längst etabliert – vom Speicherplatz beim Cloud-Computing bis zu Car-Sharing. Sie gelten auch als nachhaltiger. Wird Motorrad-Rental auch für Biker immer mehr zum Thema werden?
Wir sehen, dass sich sowohl die Verkaufs- als auch die Vermietvolumen positiv entwickeln. Die Entwicklung des Mietmarktes zeigt, dass die spontane, zuverlässige und flexible Nutzung unserer Motorräder bei zahlreichen Kunden sehr gut ankommt. Aufgrund der Pandemie sind die touristischen Fahrten im Ausland weltweit zurückgegangen, aber inzwischen hat der positive Trend zum Gesamterlebnis Motorrad schon wieder richtig Fahrt aufgenommen, und BMW Motorrad hat dazu noch viele weitere Ideen für die Zukunft.

Wenn du dir persönlich jetzt für eine Auszeit etwas wünschen könntest: Welches Bike und welche Destination?
Wir sind gerade dabei Rent A Ride in USA auszurollen. Bei einem US-Händler Besuch hat mit der Händler Bilder von einer Enduro-Tour durch den Joshua-Tree Nationalpark im Süden Kaliforniens gezeigt. In dem Moment wusste ich, dass ich diese Tour machen werde. Mit einer 1250 GS hätte ich dort sicherlich jede Menge Freude!